Today September 20, 2021

Winterzeit – die Zeit der deftigen Genüsse

Trinken-Winter Je kälter es wird, desto mehr stehen deftige und schwere Gerichte wie zum Beispiel ein fetter Gänsebraten auf dem Speiseplan. Auch die köstlichen Plätzchen, traditionellen Stollen oder Marzipanbrote tun auf dem körpereigenen Fettkonto ihr Übriges. Da kommt es schon mal zu Völlegefühl und Unwohlsein. Trinken kann ein guter Ausgleich zum oft schweren Winteressen sein. Mineralwasser enthält keine Kalorien und erfrischt den Körper auf angenehme Weise. Außerdem kann Wasser das Hungergefühl drosseln.
Wer vor jeder Mahlzeit ein Glas natürliches Mineralwasser trinkt, beispielsweise Black Forest still, gibt dem Körper das Gefühl, der Magen sei bereits gefüllt. Dadurch wird in der Regel weniger gegessen und man nimmt weniger Kalorien zu sich. Eine weitere Möglichkeit ist ein Entlastungstag. Wer also eine richtige Auszeit von den Festtagsessen haben möchte, kann einen Trinktag einschieben. Dabei werden über den Tag verteilt mindestens zwei Liter stilles Mineralwasser, ungesüßter Früchte- oder Kräutertee, Brühe sowie wenig mit Wasser verdünnte Obst- und Gemüsesäfte getrunken. Das erfordert Disziplin, gleicht aber das Zuviel des einen Tages durch ein Weniger am nächsten Tag aus. Zudem sollte jeder auf ausreichend Bewegung an der frischen Luft achten. Täglich eine Dreiviertelstunde lang ein strammer Spaziergang durch den Wald oder im Park reicht. Der Körper wird mit Sauerstoff versorgt, die Lungen werden gekräftigt und der Kreislauf kommt in Schwung – ein ausgezeichnetes Training für das Herz-Kreislauf-System. Studien zeigen auch, dass körperlich aktive Menschen ausgeglichener sind und mit Stresssituationen besser umgehen können. Wer regelmäßig draußen ist und sich dem Tageslicht aussetzt, kann zudem einem Stimmungseinbruch vorbeugen, der oft mit dem Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit einhergeht.
Quelle/Foto: djd/Black Forest still

Tags: , , , , , ,

Weinkelch

Weinkelch

Top