Today December 3, 2021

Rostbraten mit handgemachten Spätzle

rindfleischRindfleisch ist das Fleisch vom Hausrind und gehört neben dem Schweinefleisch zu den beliebtesten Fleischsorten der deutschen Küche. Die verschiedenen Fleischsorten des Rinds kommen oft als Ganzes (z. B. Rinderbraten), in Scheiben (z. B. als Steak) oder fein zerschnitten, zum Beispiel im Gulasch, auf den Tisch. Die wichtigsten Erzeugerländer für Rindfleisch sind die USA, Brasilien, Paraguay und Argentinien. Die bedeutendsten europäischen Produzenten sind Frankreich, Deutschland und Italien. Wir haben hier eine Spezialität aus Schwaben und zwar den Rostbraten für Sie herausgesucht.

Rostbraten mit handgemachten Spätzle

Die frischen Fleischscheiben flach klopfen, bis sie etwa einen Zentimeter dick sind. Danach nach Geschmack Pfeffern und salzen. Eine sehr große Bratpfanne erhitzen und in etwas Öl die Rindfleischscheiben von beiden Seiten jeweils zwei Minuten rösten.
Das gebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die Zwiebel halbieren, in gleichmässige, dünne Scheiben schneiden und in derselben Pfanne mit dem Bratensatz und etwas Öl goldbraun braten. Etwas Salzen.
Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und auf die Fleischscheiben geben. Sofort die noch heiße Pfanne wieder aufs Feür geben und mit dem Rotwein ablöschen. In den kochenden Wein die Butter geben und heftig rühren.
Die Fleischscheiben in die Pfanne geben. Die Oberseiten sollten nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommen. Den Fond ein, zwei Minuten reduzieren, so dass eine etwas sämige Sauce entsteht. Nun kann angerichtet werden.
Für die handgemachten Spätzle:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde eindrücken und die Eier hineinklopfen. Dazu eine Prise Salz geben. Alles mit einem geeigneten Kochlöffel vermengen. Den Teig so lange kneten, bis er völlig glatt ist. Es ist vorteilhaft, den Teig mit Klarsichtfolie zu abzudecken und ihn noch mindest eine halbe Stunde ruhen zu lassen.
Einen grösseren Topf voll mit gesalzenem Wasser füllen und zum Kochen bringen.
Ca. 2 Esslöffel Teig, auf das Spätzlebrett geben und mit dem nassen Teigschaber flach streichen. Besser gehts, wenn man die Arbeitsgeräte vorher in das kochende Wasser taucht.
Dünne Streifen Teig mit dem feuchten Schaber ins kochende Wasser schaben. Die Spätzle gehen unter und sobald sie gar sind, steigen sie wieder an die Oberfläche. Mit einem Sieblöffel die fertigen Spätzle herausnehmen und sie sofort auf den Teller geben.

Zutaten für den Rostbraten:
2 Scheiben Rinderrücken à 180 g, 1 Zwiebel, 1/8 l Rotwein, 2 TL Butter, Salz, Pfeffer, etwas Öl
Für die Spätzle: 200 g Mehl, 4 Eier, Salz

Tags: , , , , , , , , ,

Weinkelch

Weinkelch

Top