Primitivo: Apuliens trendiger Rebsorten-Star

Primitivo Rotwein

Primitivo, eine autochthone Rebsorte aus dem süditalienischen Apulien, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Trendsetter entwickelt und begeistert Weinliebhaber weltweit mit seinem opulenten und harmonischen Charakter.

*Tipp: Gute Weine kaufen im Wein Probierpaket!

Herkunft und Anbaugebiet

Primitivo ist eine Rotweinsorte, die ursprünglich aus Kroatien stammt und im 18. Jahrhundert in Apulien eingeführt wurde. Der größte Teil der Primitivo-Anbaufläche befindet sich in der Provinz Brindisi, insbesondere in den Gebieten Manduria, Salento und Gioia del Colle. Die Reben gedeihen auf den kalkhaltigen Böden der Region und dem mediterranen Klima mit heißen Sommern und milden Wintern.

Rebe und Eigenschaften

Primitivo-Trauben sind klein und dunkelblau mit einer dicken Schale. Die Rebe ist relativ robust und widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge, was sie für Winzer attraktiv macht. Die Trauben reifen früh und liefern Weine mit einem hohen Alkoholgehalt und einer intensiven Farbe.

Geschmacksprofil und Eigenschaften

Primitivo-Weine sind bekannt für ihre Opulenz und Harmonie. Sie zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Farbe: Tiefdunkles Rubinrot mit violetten Reflexen
  • Bouquet: Aromen von reifen dunklen Früchten wie Pflaumen, Kirschen und Brombeeren, ergänzt durch Noten von Gewürzen, Schokolade und Vanille
  • Geschmack: Vollmundig, reichhaltig und geschmeidig mit weichen, reifen Tanninen. Die Weine weisen eine gute Säurestruktur auf, die für ein ausgewogenes Geschmackserlebnis sorgt
  • Abgang: Langer, anhaltender Abgang mit fruchtigen und würzigen Noten

Speisenempfehlungen

Primitivo-Weine passen hervorragend zu herzhaften Gerichten wie:

  • Gegrilltes oder gebratenes rotes Fleisch
  • Wildgerichte
  • Nudelgerichte mit Fleischsoßen
  • Pizza und Pasta mit würzigen Toppings
  • Hart- und kräftige Käsesorten

Primitivo ist ein außergewöhnlicher Rebsorten-Star aus Apulien, der mit seiner opulenten und harmonischen Art Weinliebhaber in seinen Bann zieht. Seine Aromen von reifen dunklen Früchten, Gewürzen und Vanille, sein vollmundiger Geschmack und sein langer Abgang machen ihn zu einem perfekten Begleiter für herzhafte Gerichte. Ob als Solist oder als Begleiter eines köstlichen Essens, Primitivo wird Sie mit seinem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis begeistern.

Weitere trockene Rotweine

*Tipp: Gute Weine kaufen im Wein Probierpaket!

Klassische Regionen:

  • Bordeaux (Frankreich): Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc
  • Burgund (Frankreich): Pinot Noir
  • Rioja (Spanien): Tempranillo
  • Barolo (Italien): Nebbiolo
  • Brunello di Montalcino (Italien): Sangiovese

Moderne Regionen:

  • Kalifornien (USA): Cabernet Sauvignon, Merlot, Zinfandel
  • Toskana (Italien): Sangiovese, Cabernet Sauvignon
  • Australien: Shiraz, Cabernet Sauvignon, Merlot
  • Chile: Cabernet Sauvignon, Carmenère, Merlot
  • Argentinien: Malbec

Rebsorten:

  • Cabernet Sauvignon: Vollmundig, tanninreich, Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Zedernholz und Gewürzen
  • Merlot: Weicher, fruchtiger, Aromen von Kirschen, Pflaumen und Schokolade
  • Pinot Noir: Leicht, elegant, Aromen von roten Früchten, Pilzen und Erde
  • Nebbiolo: Vollmundig, tanninreich, Aromen von roten Früchten, Rosen und Teer
  • Sangiovese: Trocken, fruchtig, Aromen von Kirschen, Himbeeren und Gewürzen
  • Shiraz: Vollmundig, würzig, Aromen von schwarzen Früchten, Pfeffer und Schokolade
  • Malbec: Vollmundig, fruchtig, Aromen von Pflaumen, Brombeeren und Gewürzen

Empfehlungen:

  • Chateau Margaux 2019 (Bordeaux)
  • Domaine de la Romanée-Conti Romanée-Conti 2018 (Burgund)
  • Vega Sicilia Unico Reserva Especial 2015 (Rioja)
  • Giacomo Conterno Barolo Monfortino Riserva 2016 (Barolo)
  • Biondi-Santi Brunello di Montalcino Riserva 2015 (Brunello di Montalcino)
  • Opus One 2018 (Kalifornien)
  • Antinori Tignanello 2018 (Toskana)
  • Penfolds Grange 2014 (Australien)
  • Viña Almaviva 2018 (Chile)
  • Catena Zapata Malbec Adrianna Vineyard 2018 (Argentinien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert