Winterzauber aus der Minibowle aus der Feuerzangentasse

FeuerzangenbowleKaum eine gute Filmstory hat über Generationen so begeistert wie die wundersame Verwandlung des honorigen Schriftstellers Pfeiffer in den pfiffigen Pennäler mit “drei f”. Auf die Frage, warum der 1944 gedrehte Leinwandklassiker “Die Feuerzangenbowle” nach wie vor ein Dauerbrenner, ja Kult ist, haben Experten viele erhellende Antworten. Doch könnte hier nicht auch die Magie der Feuerzangenbowle selbst mit im Spiel sein?

Die seit dem 19. Jahrhundert genannte Punschvariante hat sich nämlich nicht umsonst einen der Spitzenplätze unter den Wintergetränken erobert: Dank der Kombination von würzig-heißem Weingenuss und geheimnisvoll brennendem Zuckerhut verbreitet sie Wohlbehagen und verzaubert jedes gesellige Beisammensein.
Viele träumen daher davon, gemütliche Abende mit Freunden oder Familie mit diesem “magischen Trank” zu krönen. Das kostete bisher allerdings einiges an Zeit und Geld, denn die Zubereitung war aufwendig, das benötigte Spezialgerät samt passendem Geschirr teuer. Umso mehr dürften sich Genießer über eine unkomplizierte Alternative freuen: die Feuerzangentasse. Trinkgefäß und Minibowle in einem, ist die patentierte Weltneuheit (www.feuerzangentasse.de) ganz einfach zu bedienen. Und da man sich nicht einmal mehr um die in der Geschenkbox bereits enthaltenen Zutaten kümmern muss, steht dem winterlichen Feuerzangenbowlen-Zauber in netter Runde nichts mehr im Wege.

Pressetext: Stimmungsvoller Wintergenuss: Mit der neuen Spezialtasse lässt sich die Feuerzangenbowle bequem und ohne Aufwand zubereiten. Quelle/Bildquelle: djd/Feuerzangentasse