Anzeige mit Pfad: Home > Cocktails, Magazin > Silvester und Jahreswechsel mit leckeren Cocktails beginnen

Silvester und Jahreswechsel mit leckeren Cocktails beginnen

Cocktail-ZitroneDer willkommen Jahreswechsel ist einer der besten Höhepunkte des Jahres. Die lange Nacht der Nächte ist für viele heutige Menschen die rechte Zeit, um alte Rituale zu pflegen, die ihnen im neuen Jahr Glück bringen sollen.


Ade, altes Jahr – das anrauschende neue Jahr wird von allen mit vielen Freuden begrüßt:

  • Das bunte Feuerwerk gehört am Silvesterabend unbedingt mit dazu. Um die bösen Geister zu vertreiben, lässt man es natürlich gern richtig krachen. Den farbenfrohen Lichterzauber am dunklen Himmel finden aber auch alle schön, die nicht an Geister glauben.
  • Leckere frische Berliner – auch Krapfen genannt – gehören zu den wirklich süßen Ritualen des Jahreswechsels. Sie werden natürlich  in Fett ausgebacken.
  • Horoskope haben in der Silvesternacht Saison. Zwar nehmen nur wenige Partygänger den Ausblick ins neue Jahr allzu ernst, aber die nützlichen Prognosen sind immer eine gute Gelegenheit, sich mit der eigenen kommenden Zukunft auseinanderzusetzen.
  • Ein lustiges Ritual zum Jahreswechsel ist auch das Bleigießen. Erst einmal legt man ein Stückchen Blei auf einen Löffel, dann erhitzt man es, bis es flüssig ist, und schließlich wird es zum Abkühlen in kaltes Wasser gegossen. An der Form des Bleis ist dann abzulesen, was das neue Jahr bringt.
  • Kleeblätter, Schweinchen und Schornsteinfeger sind die mögliche Silvesterdekoration – sie allesamt Glück im neuen Jahr bringen.
  • Ein weiterer leckerer Silvestergenuss sind leckere Cocktails.

Cocktail-Genuss mit diesen Rezepten: Willkommen im neuen Jahr

Am jählichen Silvesterabend sollte die lustige Party mit Freunden, Bekannten, Verwandten und Familienangehörigen das Allerwichtigste sein. Schwungvoll wird in das neue Jahr hineingefeiert. Viele gute Wünsche für die Zukunft stehen dabei genauso auf dem Programm wie geistreiche Genüsse. Cocktails zum Beispiel sind an diesem besonderen Abend sehr willkommen. “Dem besonderen Anlass wird man mit ebenso besonderen Getränken gerecht”, erklärt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbands der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI), und fährt fort: “Es gibt eine so große Auswahl erprobter Rezepte, dass für jeden Geschmack der passende Drink zu finden ist.” Ein Jim Julep oder ein Blue Russian sind wohlschmeckend. Und wenn die letzte Feuerwerksrakete am Himmel erloschen ist, kommt ein heißer, leckerer Milch-Punsch genau richtig zum Aufwärmen.

Cocktail- und Punschrezepte für Silvester

Blue Russian – wenn’s schnell gehen muss

Vier Zentiliter Wodka und ebenso viel Blue Curaçao kommen in ein Longdrinkglas, das mit Eis gefüllt ist. Dann mit Zitronenlimonade auffüllen. Die Scheibe einer Orange ist eine hübsche Garnitur.

Jim Julep – wenn’s minzfrisch sein darf

Zunächst drei Orangenscheiben achteln und ins bereitgestellte Longdrinkglas geben. Anschließend mit einem Teelöffel braunem Zucker sowie einem Minzezweig mit dem Stößel zerdrücken. Darauf kommen sechs Zentiliter Whisky und zerstoßenes Eis. Die Mischung mit Ginger-Ale auffüllen. Mit einem Strohhalm servieren.

Milch-Punsch – wenn’s heiß werdensoll

Die Mengenangaben sind  für zwei Personen ausgelegt. Für weitere Personen mehr Zutaten einsetzen:

Einen halben Liter Milch in einen Topf geben und 120 Gramm Puderzucker hineinrühren. Das Gelbe von zwei Eiern verquirlen, vier Zentiliter Weinbrand dazugeben und alles drei Minuten durchziehen lassen. Danach zwei Zentiliter Sherry unterrühren, die Mischung in vorbereitete Gläser geben. Ein Hauch Ingwerpulver ist eine aromatische Dekoration.

Weitere  gute Cocktailrezepte  gibt es auch im Internet  ( http://www.bsi-bonn.de/geniessen/cocktails ) beim Spirituosen-Verband.

Natürlich kann man Silvester und den Jahreswechsel auch unter Palmen im Urlaub verbringen oder auch eine nette Silvesterreise in die Alpen mit Hüttenzauber und Skigaudi erleben.

Tags: , , , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Leave a Reply